Sie befinden sich hier:  Musikalischer Sommer

Musikalischer Sommer 2013

Der Sommer 2013 sehr kühl und nass begonnen, zeigte sich seit Juli von seiner besten Seite.
Musikalische Hochsaison war auch im Gemeinschaftshaus. Ein Highlight jagte das Nächste.

Am 28. Juni gastierte Öffnet externen Link in neuem FensterVicente Patiz mit seinem neuen Programm und neuen Instrument, eine Öffnet externen Link in neuem Fensterdreihälsige Gitarre, schon zum wiederholten Male im Öffnet externen Link in neuem FensterGemeinschaftssaal. Und es war wieder ein Konzert der Extraklasse.

Der Saitenspielgottesdienst am 7. Juli wurde eingerahmt von mehreren Konzerten der örtlichen Musikschule. Letzter veranstaltete ein Sommerkonzert "Mit Musik in den Sommer" mit Schülern und Lehrern der Musikschule und das Musical "Der Notenbaum".

Den Saitenspielgottesdienst gestaltete der Saitenspielchor aus Zschorlau aus. Unterstützt wurde dieser von den Sängern des Chores der Gemeinschaft Johanngerogenstadt. Das Thema lautete: "Zu allen Zeiten gestern und heute". In den verbindenden Worten sagte Michael Wittig:
"Unser Leben steht in der Spannung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – egal was wir glauben oder auch nicht. In der Bibel ist von dem Gott die Rede, der den Zeitstrahl unseres Lebens in den Händen hat. Wer sich auf diesen Gott einlässt, bekommt eine ganz andere Draufsicht auf sein Leben. Gott hat in der Vergangenheit für unser Heute und Morgen gesorgt. Er hat mit Jesus Christus unser Schuld am Kreuz festgenagelt. Gott kennt dein Gestern, gib ihm dein Heute, er sorgt für dein Morgen."
Der dargebotene Querschnitt spannte sich von Bach bis Beatles, von Klassik bis Swing.

Das Wochenende, 13. und 14. Juli bot in musikalische Hinsicht ein starkes Kontrastprogramm.
"Oldies but goldies" - Samstag Abend am Lagerfeuer gemeinsames Singen war angesagt und es kamen nicht nur die "reife Jugend" aus Johanngeorgenstadt, sondern auch Gäste aus Hartenstein. Bei herrlichem Wetter erklangen die Jugendlieder der 70iger und 80iger Jahre am Lagerfeuer bis in die späten Abendstunden.
Das "qualitative" Kontrasprogramm dazu war das Konzert des "Öffnet externen Link in neuem FensterOtto Schott Chores" aus Jena. Ein Chor mit schon vielen internationalen Auszeichnungen. Musikalische Darbietungen von geistlicher Musik, moderner Musik bis zu Volksweisen auf qualitativ höchstem Niveau. Es war ein unbeschreiblicher Ohrenschmaus. Die Einnahmen des Abends kamen dem Gemeinschaftshaus zugute.
Von hier aus nochmal ein ganz herzliches Dankeschön.