Sie befinden sich hier:   Tagebuch »  2010 »  Gemeindefest 2.-3. Oktober

Gemeindefest 3. Oktober

Am Tag der deutschen Einheit hat die Gemeinschaft zum Gemeindefest eingeladen und viele kamen um gemeinsam auf Gottes Wort zu hören, zum Feiern und die Ausstellung und unser Gemeinschaftshaus zu besichtigen.
Auch unseren Bürgermeister konnten wir zum Dankgottesdienst begrüßen. Die Chöre der Landeskirchlichen Gemeinschaft umrahmten den Gottesdienst. "Wir sind noch unterwegs", "im Vertrauen bauen" - Irmela Hennig verglich in Ihrer Andacht unseren Weg mit dem Weg des biblischen Volkes Israel, welche im Vertrauen auf Gott Ihren Weg gingen und aus Ägypten auszogen.
Das EC-Zelt schützte uns vor Wind und Kälte. Und viele fleißige Hände ließen es im Anschluss an das Fest genauso schnell verschwinden, wie es am Tag zuvor errichtet worden ist.

2. Oktober - Buchlesung


mit Sebastian Kranich.

"Erst auf Christus hören, dann auf die Genossen -  Bausoldatenbriefe: Merseburg, Wolfen, Welzow 1988/89"

Sebastian Kranich schreibt dazu:

Im November 1988 verschlug es mich aus einer Kindheit und Jugend in Dresden als NVA-Bausoldat nach Merseburg. Mitte Dezember 1989 kam ich wieder frei. Dazwischen lag eine Zeit voller Monotonie, Quälereien und Ängste, Frust und Wut, Zorn und Aufbegehren, Verweigerungen und Widerstand, voll von Dingen, die ich längst vergessen hatte. In einer alten Plastiktüte schlummerten die Zeugen dieses Jahres - Briefe von Eltern, Klassenkameraden, Freunden und von Gerit, meiner jetzigen Frau: Briefe einer beginnenden Liebe, geschrieben in der Situation fortwährender Trennung und der Agonie und den Erschütterungen der letzten Zeit der alten DDR.Aus diesen Briefen ist ein Buch entstanden über den Alltag bei der Armee und darüber hinaus. Ein Buch über Freundschaft, Zusammenhalt, Liebe, christlichen Glauben und Pazifismus. Ein Buch darüber, wie man auch in dunkler Zeit überleben kann. Und ein Buch darüber, dass die Geschichten im Leben bisweilen gut ausgehen ...

Die Losung für heute Freitag, den 22.06.2018

Freue dich und sei fröhlich, du Tochter Zion! Denn siehe, ich komme und will bei dir wohnen, spricht der HERR.
Bibeltext im Zusammenhang lesenSacharja 2,14

Darin ist erschienen die Liebe Gottes unter uns, dass Gott seinen eingebornen Sohn gesandt hat in die Welt, damit wir durch ihn leben sollen.
Bibeltext im Zusammenhang lesen1.Johannes 4,9

Keine Artikel in dieser Ansicht.